Über mich

Was ich Ihnen bieten kann

Praxisinhaber Karl-Heinz Weinisch

  • Präventionsberater
  • Hygieniker und Dozent
  • Umweltanalytiker

Vorträge

- kostenfreier Vortrag

Schimmel und Schadstoffe können ein Gebäude schädigen aber auch unsere Gesundheit. Wir zeigen im Vortrag geeignete Maßnahmen mit Aktivsalz-Reiniger  um Schimmel, Bakterien und Hefen wirkungsvoll auf unbedenkliche Weise zu vernichten. Auch für Hausstauballergiker ist dieser Foggereinsatz zur Verringerung der Allergene geeignet. Teilnehmer erhalten eine kostenlose Probe.

- kostenfreier Vortrag

Mikroorganismen wie Bakterien und Hautpilze sind sehr ärgerlich, juckend und schmerzhaft. Aktivsalz-Pflege ist ein völlig neues Hygieneprodukt mit pH-neutraler, schonender, desinfizierender Wirkung bei Körpergeruch, Pilzbefall, Aphten und unreiner Haut.

Kurse

Das Grundlagenseminar „GESUND LEBEN“ gibt wertvolle Tipps zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit im Alltag. Ein sinnvolles Werkzeug hierbei sind die Gesundheits-Check Fragebögen.

Der Gesundheits-Check ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie e.V. und des Instituts für Qualitätsmanagement und Umfeldhygiene (IQUH). 

Er gibt Einblick in den Stresszustand eines Organismus und hilft, mögliche lebenswandel-bedingte Gesundheitsrisiken und Stressauslöser aufzudecken um auf dieser Grundlage Vorsorgemaßnahmen auszuwählen. Auch berufliche Gesundheitsrisiken durch chemische, physikalische oder biologische Arbeitsplatzbelastungen werden orientierend erfasst und Stressfaktoren ermittelt. 

Termine: Bitte beantragen Sie einen Termin in Ihrer Region. Für Bauberater und DGUHT Mitglieder sind die Seminare kostenfrei.

Stress ist wohl der größte Krankmacher in der Neuzeit. Etwa 70 % aller Krankmeldungen in Mitteleuropa sind auf stressbedingte Beschwerden zurückzuführen.

 

Heute sind wir einem Dauerstress ausgesetzt. Der Körper hat dann keine Möglichkeiten mehr Stress abzubauen. Kurzfristiger Stress ist positiv, gefährlich wird es, wenn der Körper keine Erholung mehr hat. Anti-Stress Regeln helfen dabei um den täglichen Anforderungen zu genügen.

 

Die Reaktionen auf Stress sind Körperreaktionen wie bei der Flucht oder Angst und er schüttet in der Stressphase die gleichen Hormone aus.  Weder die unter Erfolgsdruck leidenden Schulkinder, noch die leistungsgeplagten Hausfrauen oder die unter Daueranspannung stehenden Unternehmer, Vorgesetzte oder Arbeitnehmer können sich gut konzentrieren, wenn die Körpersignale auf Flucht oder Angst stimuliert sind.

 

Der Kurs wird in Kooperation mit Betrieben angeboten. In der Regel bezuschussen alle gesetzlichen und einige private Krankenkassen den Kurs. Zuschuss gem. Vorbeugung/Prävention von Erkrankungen (§ 20 SGB V)

 

Termine:

Bei Interesse wenden Sie sich an Praxis für Gesundheitsberatung, Prävention und Stress-Analytik, Karl-Heinz Weinisch, Deutschordenstraße 4/3, 97990 Weikersheim, Fon: 07934-912111, info@praxis-weinisch.de , Infos unter www.praxis-weinisch.de

 

Ergebnisse des letzten Anti-Stress Kurses:

"Anti-Stress-Regeln für  mehr Lebensqualität" ist ein ganzheitlich ausgerichteter Kurs mit 10 protokollüberwachten Schwerpunktthemen:

 

  1. Reduzierung von Suchtmitteln (Alkohol, Zigaretten, Süßigkeiten, Weißmehl etc.)
  2. Erkennen und vermeiden von Ernährungsfehlern (green-balance, Wasser richtig trinken etc.)
  3. Sorgen benennen und kommunizieren – Anzahl der kommunizierten Sorgen protokollieren
  4. Aktivitätssteigerung im Alltag und in der Freizeit – Anzahl stressreduzierender Aktivitäten protokollieren
  5. Positives Denken baut Stress ab – Übungen festlegen und positive Ereignisse vorstellen
  6. Ein neues Zeitmanagement festlegen - Ruhezeiten in den Wochenplan einbauen, mehr Aktion - weniger TV und Passivität
  7. Wieder relaxen lernen - ohne Ziel lesen, liegen, wandern
  8. Selbstheilungskräfte fördern - je nach Körperzustand zusätzlich Wildkräuter oder Naturheilmittel einsetzen
  9. Steigerung der Lebensenergie - Balance zwischen Pflichten und Belohnung festlegen
  10. Schlafoptimierung mit Schlafregeln festlegen

Die Neustrukturierung des Alltags erfordert gerade zu Beginn Disziplin und Ausdauer. Der Gruppenverbund stärkt die Motivation, die Ausdauer und weckt den eigenen Ehrgeiz. Man ist mit Gleichgesinnten zusammen und macht zusammen Sport oder Freizeitaktivitäten.

 

Förderprogramme:

Für Arbeitgeber:
§ 3 Nr. 34 EStG: Betriebliche Gesundheitsförderung Eine neue Steuerbefreiung wird für die betriebliche Gesundheitsförderung geschaffen. Damit soll die Bereitschaft der Arbeitgeber erhöht werden, die betriebsinterne Gesundheitsförderung zu stärken. Es werden Maßnahmen steuerbefreit, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen des § 20a Abs. 1 i. V. mit § 20 Abs. 1 Satz 3 SGB V genügen. Dies sind z. B. Kurse zur gesunden Ernährung, Rückengymnastik, Suchtprävention, Stressbewältigung etc. Nicht darunter fällt die Übernahme der Beiträge für einen Sportverein oder ein Fitnessstudio. Zudem müssen diese Leistungen vom Arbeitgeber zusätzlich zum geschuldeten Arbeitslohn erbracht werden (keine Umwandlung von Arbeitslohn). In diesem Fall kann ein Betrag von bis zu 500 EUR je Arbeitnehmer und Jahr steuerfrei bleiben, erstmals bereits für Leistungen des Arbeitgebers im Kalenderjahr 2008.

"Ernährungsregeln für mehr Lebensqualität" ist ein ganzheitlich ausgerichteter Kurs mit folgenden Schwerpunktthemen: ausgewogene Ernährung – wie funktioniert die Verdauung und wie beeinflusse ich die Darmgesundheit, Aktivitätssteigerung im Alltag und in der Freizeit, dickmachende Gewohnheiten analysieren und ändern, sich selber kontrollieren lernen. Den Fett-,  Eiweiß, Kohlenhydrat-, Glukose-, Vitamin- und Mineralstoffhaushalt kennen lernen und gesundheitsförderliche Lebensmittel auswählen. Eine Protokollführung zu den 5 Punkten im  Ernährungs-, Fitness- und Abnehmplan wird angeleitet.

 

Abnehmen oder genauer gesagt die Umstellung der Ernährung oder sogar die Neustrukturierung des Alltags erfordert gerade zu Beginn Disziplin und Ausdauer. Der Gruppenverbund stärkt die Motivation, die Ausdauer und weckt vielleicht den eigenen Ehrgeiz. Man findet Gleichgesinnte und im besten Fall ergibt sich sogar eine kleine Gruppe, die zusammen Sport macht.

 

Anhand Ihres Ernährungs-, Wasserhaushalts- und Bewegungsprotokolls erarbeiten wir anfangs gemeinsam individuelle Wochenpläne, die auf Ihre Vorlieben, Neigungen und Belohnungen abgestimmt sind.

 

Der Kurs soll der Grundstein für eine nachhaltige, langfristig erfolgreiche Ernährungsumstellung sein, die garantiert zur Gewichtsreduzierung und besseren Fitness führen wird. EFA wird in Kooperation mit Krankenkassen, Schulen und Betrieben angeboten. In der Regel bezuschussen alle gesetzlichen und viele private Krankenkassen den Kurs.

 

Termine:

Bei Interesse wenden Sie sich an Praxis für Gesundheitsberatung, Prävention und Stress-Analytik, Karl-Heinz Weinisch, Deutschordenstraße 4/3, 97990 Weikersheim, Fon: 07934-91210, info@praxis-weinisch.de , Infos unter www.praxis-weinisch.de

 

Förderprogramme:

Für Arbeitgeber:
§ 3 Nr. 34 EStG: Betriebliche Gesundheitsförderung Eine neue Steuerbefreiung wird für die betriebliche Gesundheitsförderung geschaffen. Damit soll die Bereitschaft der Arbeitgeber erhöht werden, die betriebsinterne Gesundheitsförderung zu stärken. Es werden Maßnahmen steuerbefreit, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen des § 20a Abs. 1 i. V. mit § 20 Abs. 1 Satz 3 SGB V genügen. Dies sind z. B. Kurse zur gesunden Ernährung, Rückengymnastik, Suchtprävention, Stressbewältigung etc. Nicht darunter fällt die Übernahme der Beiträge für einen Sportverein oder ein Fitnessstudio. Zudem müssen diese Leistungen vom Arbeitgeber zusätzlich zum geschuldeten Arbeitslohn erbracht werden (keine Umwandlung von Arbeitslohn). In diesem Fall kann ein Betrag von bis zu 500 EUR je Arbeitnehmer und Jahr steuerfrei bleiben, erstmals bereits für Leistungen des Arbeitgebers im Kalenderjahr 2008.